Anatomische Gesellschaft
logo_banner

News

Göttinger Studenten sezieren Leichen in 3-D

Um die Studierenden in der makroskopischen Anatomie an der UMG, Göttingen, noch intensiver an die klinischen Herausforderungen heranzuführen, haben wir im Zentrum Anatomie bereits ab dem Wintersemester 2014/15 begonnen, an jedem Präpariertisch die CT-Datensätze der jeweiligen Körperspender zur Verfügung zu stellen. Begleitend dazu gibt es mehrere Vorlesungen von Radiologen sowie Tutorien, in denen auch andere moderne bildgebende Verfahren und die Software zur 3-dimensionalen Darstellung behandelt werden. Auch „Anatomie am Lebenden“ in mehreren Sonografie-Lehreinheiten, gehören zu diesem innovativen Lehrkonzept, das im Übrigen durch Studienqualitätsmittel gefördert wird. Um die topografische Anatomie über den Präparierkurs hinaus und möglichst plastisch jederzeit für die Studierenden zugänglich zu machen, haben wir in diesem Jahr 2 Anatomage(R)-Tische angeschafft. Einer davon steht in der Anatomie und wird dort in die curriculäre und extracurriculäre Lehre integriert. Durch diesen Anreiz wollen wir die Studierenden motivieren, selbstständig auch an dem anderen Anatomage(R)-Tisch zu arbeiten, der im Prinzip rund um die Uhr in der Medizinischen Bibliothek zugänglich ist und ebenfalls von Tutoren betreut wird.

Weiter Informationen finden Sie im Zeitungsartikel unter diesem Link.

RTL Nord berichtete mit einem Beitrag darüber.

<< Zurück zur vorherigen Seite

113th Annual Meeting in Rostock
25.-28. September 2018

Registration possible here.

Programm available here.